Die Matrosen von Cattaro
Ein Schauspiel
Anfang 1918. Die Matrosen des Panzerkreuzers "St. Georg" sind kriegsmüde. Da kommt der Bootsmannsmaat Franz Rasch mit Nachrichten über Streiks in verschiedenen Städten der österreichischen Monarchie. Unter dem Eindruck dieser Nachrichten entwerfen die Matrosen eine Resolution, in der sie Friedensverhandlungen, bessere Verpflegung, die Wahl von Vertrauensleuten u.a. verlangen. Gleichzeitig vereinbaren sie ein illegales Treffen mit Vertretern der anderen Schiffe, die in der Bucht von Cattaro liegen. Doch die Resolution gelangt in die Hände der Offiziere, und es kommt zu Auseinandersetzungen. Ein kraftvolles Theaterstück und eines der großen Werke der revolutionären Dramatik in Deutschland.
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Besetzung
14H, Statisten
Theater