Logo henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

 

theaterautoren


Bild: Alonso Alegría

Alonso Alegría

1940 in Santiago de Chile geboren. Schulbesuch in Lima, Peru. Studium der Architektur an der Universidad Católica in Lima, gleichzeitig erste Theatererfahrungen. Gründung der Theatergruppe "Alba", mit dieser Gruppe diverse Arbeiten als Regisseur. Weiterführendes Studium in Yale, Mitgliedschaft beim Yale Repertory Theater. 1971 Berufung zum Künstlerischen Leiter des damals neu gegründeten Peruanischen Nationaltheaters Teatro Nacional Popular.

  • Daniela Frank
    Titel bestellen:

    Textbuch

    PDF

    (Daniela Frank)
    Aus dem amerikanischen Englisch von Andrea Kuehl
    1 D, 1 H

    Eine Peruanerin in den USA: Daniela hatte Journalistik studiert und konnte einwandern, nachdem sie David Frank geheiratet hatte. Schockierende Erfahrungen mit ihrem drogensüchtigen Bruder bringen sie dazu, am ungeheuerlichen Beispiel eines von Pushern mißbrauchten Kindes zur Anklägerin der Drogenszene zu werden. Danielas Nachdenken über die eigene Identität führt zum Verlust ihrer Arbeit als Reporterin, zum Verlust der Aufenthaltsgenehmigung. Als Daniela Rocha gibt sie schließlich, erschöpft und doch unbeirrbar, eine geheime Pressekonferenz in New York.

    Uraufführung: 28.09.1984, Hill Theatre, Kenyon College, Gambier, Ohio

  • Die Überquerung des Niagara
    Titel bestellen:

    Textbuch

    PDF

    (El cruce sobre el Niágara)
    Stück in 6 Szenen und einem Prolog
    Aus dem peruanischen Spanisch von Gotthardt Schön
    2 H

    Blondin ist Seiltänzer und berühmt für die Überquerung der Niagara-Fälle. Nach seiner letzten Überquerung, bei der er auf halber Strecke Eier gebraten und verspeist hatte, erhält er Besuch von einem Zuschauer, dem 18-jährigen Carlo. Carlo wirft Blondin Betrug vor, er will, dass Blondin sich wieder auf seine Kunst einlässt und neue Grenzen auslotet. Er brauche das Seil nicht, er könne auch fliegen. Nachdem Blondin den Jungen zuerst abweist, sich ihm aber letztlich nicht entziehen kann, macht er ihm den Vorschlag, den Niagara gemeinsam zu überqueren - Blondin will Carlo bei der nächsten Überquerung auf seinen Schultern tragen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Trainingsverlauf verstehen die beiden endlich, worauf es bei diesem gefährlichen Unterfangen ankommt: sie müssen ein Gleichgewicht herstellen, eins werden. Aus der Zusammenarbeit entsteht Ikaroteros, die Manifestation der Harmonie zwischen den beiden aber auch ihrer beider Sehnsucht: Carlo war von Kindheit an davon überzeugt, Blondin würde ihn eines Tages über den Niagara tragen, Blondin wiederum braucht jemanden, dem er sein Leben verdanken kann. Sie wagen die Überquerung. Ein Mann und ein Junge, beide Waisen, beide ohne festen Halt, lassen sich aufeinander ein und schenken sich das überlebensnotwendige Vertrauen.

    DDR-Erstaufführung: Theater Greifswald, September 1990, DDR-Erstaufführung der Neuübersetzung von Gotthardt Schön, Regie: Gerald Gluth
    Uraufführung: 23.05.1969, Theater ENAE, Lima / Peru, Regie: Alonso Alegría
    DDR-Erstaufführung: 15.12.1973, Hans-Otto-Theater, Potsdam, DIE ÜBERQUERUNG DES NIAGARA-FALLS, Aus dem Spanischen von Wolfgang A. Luchting, Theaterverl.Suhrkamp, Regie: Rolf Winkelgrund

    1969 Preis der Casa de las Américas Havanna

  • Der weiße Anzug
    Titel bestellen:

    Textbuch

    PDF

    (El terno blanco)
    Phantastische Dichtung für das Theater in 3 Akten
    Bearbeitung: Maik Hamburger
    1 D, 11 H, 1 K, kleine Rollen

    Die Fischer des kleinen Ortes Chambalén an der peruanischen Küste nehmen die beabsichtigte Vertreibung durch einen Industriekonzern nicht hin. Der wundertätige Weiße Anzug eines Schneiders gibt ihnen Kraft zur Gegenwehr, zum Aufbau einer neuen Gemeinschaft, bis dann unter äußerem Druck, infolge von Isolation und Unerfahrenheit doch der Untergang von Chambalén besiegelt zu sein scheint.

    An südamerikanische Literatur- und Theatertraditionen anknüpfend, hat der bekannte peruanische Dramatiker auf phantasievolle Weise Tanz, Musik und Pantomime einbezogen und mit seiner Geschichte vom Weißen Anzug eine Parabel vom Gebrauch der Macht geschrieben, die Erfahrungen revolutionärer Veränderungen auf dem amerikanischen Kontinent verarbeitet.

    Uraufführung: 20.09.1981, Hans-Otto-Theater, Potsdam, Regie: Rolf Winkelgrund

  • Daniela Frank
    Nach dem gleichnamigen Theaterstück
    Aus dem amerikanischen Englisch von Andrea Kuehl

    Die 27jährige Journalistin Daniela Frank lebt illegal in den USA. Bis vor kurzem noch Reporterin in einer großen amerikanischen Tageszeitung, spricht sie ihr bisheriges Leben auf Tonband. Gleichzeitig hofft sie auf diese Weise ihren rauschgiftabhängigen Bruder zu finden, der verschwunden ist.

    Ursendung: Funkhaus Berlin 1990, 49:27 min, Regie: Beate Rosch

  • Die Überquerung des Niagara
    Aus dem von Gotthardt Schön

    Mit der Überquerung des Niagara auf dem Seil sieht sich der weltberühmte Seiltänzer Blondin auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Der 18-jährige Carlo ist von Blondins Können fasziniert und möchte mit seiner Hilfe das Fliegen erlernen. Carlos unbedingter Wille, seine Leidenschaft, sein wahnsinniger Enthusiasmus stecken Blondin an. Sie planen eine gemeinsame Überquerung des Niagara und sie werden eines Tages fliegen können.

    Mit Gerd Grasse als Blondin und Dieter Bellmann als Carlo. Sowie Hans-Joachim Thieme und Joachim Siebenschuh als Sprecher. Komposition Bernd Wefelmeyer.

    Ursendung: Rundfunk der DDR 1975, 53:33 min, Regie: Fritz Göhler

  • Der weiße Anzug
    Nach dem gleichnamigen Theaterstück
    Aus dem von Maik Hamburger

    Uraufführung: Rundfunk der DDR 1982, 72:45 min, Regie: Horst Liepach

Willkommen bei
henschel SCHAUSPIEL,
dem Berliner Autorenverlag
für Theater, Film und Hörspiel