Logo henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

premieren

UA "Ein Dings namens Pawlak" von Hartmut El Kurdi

UA "Ein Dings namens Pawlak" von Hartmut El Kurdi

Ein wunderwirres Weihnachtsstück in der Studiobühne Bayreuth

[mehr...]

"Betrunkene" von Iwan Wyrypajew in Kanada

Am 21.11.2017 findet im Théâtre Prospéro in Montréal die Premiere des Werkes "Betrunkene" statt.

[mehr...]

"Der gelbe Nebel" - UA 5.11.17, Schauspiel Leipzig

Weihnachtsmärchen aus dem Zauberland nach Alexander Wolkow

[mehr...]
"Das Knurren der Milchstraße"

"Das Knurren der Milchstraße"

Bonn Park bringt sein Stück in Bielefeld am 15.09.17 zur UA

[mehr...]

Leon Englers "Wasserstoffbrennen", DEA am 8.09.2017 in Gotha

"Wegen deiner Liebe konnte ich morgens aufstehen."

[mehr...]

UA „ICH SCHLIEF MIT GOTT“ von Katja Brunner am 10.06.2017 am Staatstheater Mainz

„… SO EINE MEISTERIN DES VERRÄTSELNS UND DES VERKAUFS, WOHIN SOLL SIE MIT SICH, WENN NICHT ANS LICHT UND DAS LICHT GEHÖRT IMMER ZU DEM GOTT, DENN DER LEUCHTET NUN AUCH SONNTAGS …“

[mehr...]

UA: "Peng" von Marius von Mayenburg am 03.06.2017

in der Regie des Autors an der Schaubühne in Berlin.

[mehr...]

film


24.08.2017

Filmpremiere in Ludwigshafen

Am 30. August 2017 um 19 Uhr startet das 13. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen mit dem Eröffnungsfilm "Die Anfängerin".

Die 58-jährige Annebärbel (Ulrike Krumbiegel) hat zeitlebens versucht, den Wünschen ihrer perfektionistischen Mutter Irene (Annekathrin Bürger) zu entsprechen. So arbeitet sie wie diese als Ärztin, aber ohne wirkliche Freude und Empathie, und übernimmt jetzt auch noch die Praxis ihrer Mutter - unter deren ständigem kritischen Blick. Als kurz vor Weihnachten ihr Ehemann Rolf (Rainer Bock) sie verlässt, bricht ihre emotionslose, wohlgeordnete Welt zusammen. Ein Zufall führt sie zurück zu ihrer alten Leidenschaft - dem Eiskunstlaufen. Kindheitserinnerungen, Sehnsüchte flackern wieder auf, die Chance ist da, endlich ihr Leben selber zu gestalten ...

Buch + Regie: Alexandra Sell

Dramaturgie: Martin Dolejš

Produktion: Flare Film GmbH in Koproduktion mit Cine+, ZDF "Das kleine Fernsehspiel" und Arte

<< vorherige

Willkommen bei
henschel SCHAUSPIEL,
dem Berliner Autorenverlag
für Theater, Film und Hörspiel