Logo henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

premieren

UA "Ein Dings namens Pawlak" von Hartmut El Kurdi

UA "Ein Dings namens Pawlak" von Hartmut El Kurdi

Ein wunderwirres Weihnachtsstück in der Studiobühne Bayreuth

[mehr...]

"Betrunkene" von Iwan Wyrypajew in Kanada

Am 21.11.2017 findet im Théâtre Prospéro in Montréal die Premiere des Werkes "Betrunkene" statt.

[mehr...]

"Der gelbe Nebel" - UA 5.11.17, Schauspiel Leipzig

Weihnachtsmärchen aus dem Zauberland nach Alexander Wolkow

[mehr...]
"Das Knurren der Milchstraße"

"Das Knurren der Milchstraße"

Bonn Park bringt sein Stück in Bielefeld am 15.09.17 zur UA

[mehr...]

Leon Englers "Wasserstoffbrennen", DEA am 8.09.2017 in Gotha

"Wegen deiner Liebe konnte ich morgens aufstehen."

[mehr...]

UA „ICH SCHLIEF MIT GOTT“ von Katja Brunner am 10.06.2017 am Staatstheater Mainz

„… SO EINE MEISTERIN DES VERRÄTSELNS UND DES VERKAUFS, WOHIN SOLL SIE MIT SICH, WENN NICHT ANS LICHT UND DAS LICHT GEHÖRT IMMER ZU DEM GOTT, DENN DER LEUCHTET NUN AUCH SONNTAGS …“

[mehr...]

UA: "Peng" von Marius von Mayenburg am 03.06.2017

in der Regie des Autors an der Schaubühne in Berlin.

[mehr...]

film


09.03.2017

Grimme-Preis für NSU-Trilogie

Bei der 53. Grimme-Preis-Verleihung am 31.03.2017 wurde im Wettbewerb Fiktion Thomas Wendrich als Drehbuchautor der eindrucksvollen Täterstudie des ersten NSU-Teils ausgezeichnet.

In derselben Kategorie wurde ebenfalls die federführende Produzentin Gabriela Sperl für das Konzept des gesamten Dreiteilers mit einem Preis bedacht.

In der Begründung der Jury heißt es u.a.: "... Wendrich und Schwochow fangen das Chaos und die Orientierungslosigkeit atmosphärisch dicht ein, nie aber verliert sich ihre Erzählung in eben diesem Chaos und dieser Orientierungslosigkeit. So dicht die Filmemacher ihren Protagonisten im Bild auf den Fersen sind bei deren emotionalen und ideologischen Erkundungen im Jena der Wende- und Nachwendezeit – sie halten in der Bewertung doch immer Distanz und zeigen deutlich die Wendepunkte auf, wo die Verwirrung erst in die Verblendung und schließlich ins Verbrechen kippt ..."

Mitten in Deutschland: NSU - Die Täter - Heute ist nicht alle Tage

Drehbuch: Thomas Wendrich

Regie: Christian Schwochow

Produktion: Gabriela Sperl Produktion für Wiedemann & Berg Television

http://www.grimme-preis.de/53-grimme-preis-2017/preistraeger/

<< vorherige

Willkommen bei
henschel SCHAUSPIEL,
dem Berliner Autorenverlag
für Theater, Film und Hörspiel