Logo henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

premieren

UA 29.04.2017: "Ruf der Wildnis" nach Jack London

in einer neuen Bearbeitung von Soeren Voima am Staatstheater Darmstadt. Regie führt Christian Weise.

[mehr...]

UA 08.04.2017: "Sterne über Senftenberg" von Fritz Kater

Vier Menschen, drei Generationen. Ostdeutsche Provinz.

[mehr...]

"Der Kirschgarten", neu übersetzt von Elina Finkel. EAÜ: 08.04.2017 in Aachen

"... Der Kirschgarten gehört jetzt mir! Mir! Mein Gott, mein Gott, der Kirschgarten gehört mir! Sagt mir dass ich nur träume, dass ich betrunken bin, dass ich verrückt bin..."

[mehr...]

"The Conquest of the South Pole" im Everyman in Liverpool 24.3. bis 8.4.2017

Kaum ein zeitgenössischer deutscher Stückeschreiber hält sich so lange in britischen Spielplänen wie Manfred Karge

[mehr...]

UA: "Nacht ohne Sterne" von Bernhard Studlar; 25.03.2017

Slowakisches Nationaltheater Bratislava "Als ich ein kleines Mädchen war, war der Nachthimmel immer voller Lichter. Alles voll. Als hätte Gott einen ganzen Sack voll Kristallzucker ausgeleert."

[mehr...]

hörspiel


13.01.2017

"Birdland" nach Simon Stephens von Irene Schuck

Du bist das totale Tier.

Paul hat es geschafft. Mit seiner Band füllt er die Arenen der Welt. Wie hält man über zweihundert Konzerte innerhalb eines Jahres durch? Stets beobachtet von einem gierigen Publikum. Das geht nur mit chaotisch überbordendem Enthusiasmus und wahnsinnig viel Joie de vivre, meint Paul und fühlt sich manchmal schon wie ein Krebsgeschwür. Und so benimmt er sich auch. Ein abgefuckter Zyniker, der weder Tod noch Teufel scheut, der singen kann aber takt- und gefühllos mit seinen Freunden umspringt. Er weiß noch nicht, dass er seiner Plattenfirma eine gigantische Summe Geld schuldet, wenn er aus dem Geschäft aussteigen will. 

Mit Stefan Konarske, Ole Lagerpusch, Marie Löcker, Marina Frenk, Meike Droste.

Bearbeitung und Regie Irene Schuck

Ursendung am 15.01.2017, NDR info, 21:05 Uhr

<< vorherige

Willkommen bei
henschel SCHAUSPIEL,
dem Berliner Autorenverlag
für Theater, Film und Hörspiel