Logo henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

premieren

"The Conquest of the South Pole" im Everyman in Liverpool 24.3. bis 8.4.2017

Kaum ein zeitgenössischer deutscher Stückeschreiber hält sich so lange in britischen Spielplänen wie Manfred Karge

[mehr...]

UA: "Nacht ohne Sterne" von Bernhard Studlar; 25.03.2017

Slowakisches Nationaltheater Bratislava "Als ich ein kleines Mädchen war, war der Nachthimmel immer voller Lichter. Alles voll. Als hätte Gott einen ganzen Sack voll Kristallzucker ausgeleert."

[mehr...]
"geister sind auch nur menschen" von Katja Brunner

"geister sind auch nur menschen" von Katja Brunner

"Sie sind in die Gebrechlichkeit und ins Alter hineingefallen wie eine Wespe in einen Honigtopf..." DEA am 17.03.2017 am Schauspiel Leipzig

[mehr...]

O Romeo, Romeo! Wherefore art thou Romeo?

Marius von Mayenburg inszeniert am Schauspielhaus Bochum seine neue Übersetzung von Shakespeares "Romeo und Julia" als Geschichte der Faszination von Liebe und Tod - Premiere ist am 11. März 2017

[mehr...]
ÖEA: "Nirgends in Friede. Antigone." von Darja Stocker

ÖEA: "Nirgends in Friede. Antigone." von Darja Stocker

Ab 9.03.2017 am Dschungel Wien "Es gibt keine Generation mehr, nur noch eine Situation, die nicht mehr zu ertragen ist."

[mehr...]

theater


15.06.2016

Elise Wilk: Zimmer 701

Frei zur DSEA (2 D, 2 H)

Im Zimmer 701 begegnen sich die unterschiedlichsten Paare. Ein Mann will von einem Profi strippen lernen, um seine Frau zurückzugewinnen. Ein verlassenes Zimmermädchen stößt doch lieber mit einem zufällig aufgetauchten Promifotografen aufs neue Jahr an, als sich aus dem siebten Stock zu stürzen. Eine alkoholisierte Chefin treibt ein böses Spiel mit einer neuen Mitarbeiterin. Eine Braut wird in der Hochzeitsnacht mit den homosexuellen Neigungen ihres Bräutigams konfrontiert. In der Anonymität des Zimmers treten die Geheimnisse und Sehnsüchte seiner temporären Bewohner um so deutlicher zu Tage.
(Aus dem Rumänischen von Daria Hainz)

<< vorherige nächste >>

Willkommen bei
henschel SCHAUSPIEL,
dem Berliner Autorenverlag
für Theater, Film und Hörspiel